[Kurzrezension] In den Zügen der Nacht

Kindle Edition
Autor: Laura Lay
Seiten: 40 Seiten
Preis: 2,87 €

[Amazon Kauf]



Veronique steigt in den Nachtzug nach Paris. Sie hat ein Abteil ganz für sich allein. Sie liest, fühlt sich gut - so ungestört. Da öffnet sich die Abteiltür, und ein weiterer Gast betritt das Abteil. Wer ist der geheimnisvolle Fremde, der kein Wort mit Veronique wechselt und dennoch jeden Winkel ihrer Seele zu kennen scheint, auch den allerdunkelsten? Eine Fahrt in die Nacht und eine erotische
      Verführung, die erst in Paris endet...

Ich habe mich riesig gefreut, als ich die Email der Autorin erhalten habe und wollte daraufhin das E-Book gleich als kleines Betthüpferle verschlingen. Die Vorgeschichte über Veronique fand ich super spannend und flüssig erzählt. Die Seiten flogen förmlich dahin und ich war sofort mit der Geschichte verbunden.

Aber leider lebt dieses Genre nicht von wunderschönen Vorgeschichten, sondern von erotischen und packenden Liebesszenen und die konnte ich leider nicht finden. Ich habe wirklich versucht mir die Szene in diesem einsamen Bahnabteil vorzustellen, aber es wollte mir einfach  nicht gelingen. Die Idee mit einem fremden Mann im Abteil fand ich interessant und hat mich neugierig auf mehr gemacht. Man liest sich gerade rein... und dann ist es auch schon wieder vorbei. Dann hätte ich mir doch ein bisschen weniger "Veroniques Leben" gewünscht und ein bisschen mehr Erotik. 

Ich muss leider sagen, dass dieses Buch für mich eher ein Quickie als eine erotische Verführung war. Ich glaube, hätte das E-Book 20 Seiten mehr, wäre viel mehr darauf geworden. Dennoch vergebe ich 2 Punkte, da Veronique  im Vorfeld wirklich mein Interesse wecken konnte.

Kommentare:

  1. Da kannst du ja nur froh sein, dass es nur 40 Seiten waren. :D
    Ich finde es auch etwas unverschämt 2,87€ zu verlangen, bei der Seitenanzahl.

    Ganz liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein bisschen, da hast du recht. Aber ich unterstütze neue Autoren auch immer sehr gerne.

      Löschen
  2. Hey =)
    Also das ist ja nun gar nichts für mich ^^ Ich mag keine Erotik-Bücher, auch wenn in diesem nicht viel Erotik mitspielt. Ich habe es damals mit Shades of Grey probiert und fand des einfach nur furchtbar. Also habe ich festgestellt das dies kein Genre für mich ist =)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh doch, eigentlich mag ich dieses Genre sehr gerne... zumindest wenn es gut umgesetzt wurde ;)

      Löschen
  3. Dein Rezi hat mich grade zum Schmunzeln gebracht. "eher ein Quickie als eine erotische Verführung" sehr tolles Wortspiel, in Bezug auf diese erotische Geschichte!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(