[Drückende Hitze und vollkommene Leere]

Meine Lieben!
Eigentlich hatte ich vor euch heute mir einer Rezension zu beglücken. Nach 4 kläglichen Versuchen diese in irgendeiner Form aufzubauen, habe ich kurzerhand alles verworfen und wutschnaubend auf das kleine [x] oben rechts geklickt. Jetzt sitze ich hier und ärgere mich... natürlich... über mich selbst! Mir wollen einfach keine passenden Worte einfallen. Und wir reden hier noch nicht von zusammenhängenden Sätzen die in irgendeiner Form Sinn ergeben. 

Sind Rezensionsflauten ansteckend??? (Erst neulich habe ich auf einem anderen Blog darüber gelesen.) Und wenn ja, was kann ich dagegen unternehmen???

Was macht ihr, wenn ihr mal nicht weiter wisst? Wenn eine alles ausfüllende Leere euren Kopf bestimmt? Wenn irgendwie alles nicht so läuft wie man sich das vorstellt und die einzig beste und wahre Lösung zu sein scheint, die gesamte Rezension wieder zu löschen?

Kommentare:

  1. Wenn sowas passiert, dann suche ich mir andere Rezensionen und gucke wie die aufgebaut sind und versuche dann meine zu verbessern :) Natürlich übernehme ich da nichts!
    Ganz liebe Grüße, Vivi

    AntwortenLöschen
  2. Ach mensch Süße :-*
    Setz dich doch nicht so unter Druck. Mir ist das auch schon passiert, dass ich absolut nicht wusste was ich schreiben sollte und keine Ideen hatte. Aber das kommt von ganz allein wieder. Aber wenn du dich selbst stresst wird es nicht besser. Die Ideen und Gedanken kommen schon wieder, vielleicht wenn du etwas zur Ruhe kommst. Aber erzwingen kannst du es nicht.
    Das wird schon wieder :-*
    Ich habe auch grad ein Hängerchen bezüglich des Lesens. Kann mich grad nicht so wirklich auf ein Buch einlassen. Ich hoffe das geht bald vorbei ^^
    LG Sunny <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel besser geworden ist es nicht wirklich. Ich habe mich durch die Rezension von Alice wirklich durchgequält. Ich weiß nicht ob es an dem Roman selbst, oder an meiner momentanen Situation -der Unlust- liegt. Selbst zum lesen komme ich nicht, da ich immer einschlafe :D
      Ich habe schon auf deinem Blog gelesen, da deine aktuelle Lektüre nicht so der Bringer ist :/

      <3

      Löschen
    2. Ja ich les dann halt zwischendurch einfach mal was anderes und probiere es später noch einmal =) Quälen bringt ja auch nichts :-*

      Löschen
  3. Ich hatte vorletzte Woche auch einen Hänger - überhaupt keine Motivation zum Rezensieren und auch die Wörter fielen mir nicht ein. Also hab ich es erst mal einfach gelassen und mir nur stichpunktartig meine Meinung notiert, um die nicht zu vergessen. Und nachdem ich es ein paar Tage gar nicht erst versucht hatte, klappte es dann auch und die Worte kehrten wieder auf meinen Bildschirm zurück. ^^
    Von daher: Setz dich nicht unter Druck, wenn es nicht klappt, klappt´s halt nicht. Mach eine Pause und schreib die Rezi dann, wenn du Lust dazu hast! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich natürlich nicht an euren Rat gehalten und dennoch rezensiert :D Wie ich bereits bei Sunny erwähnt habe, hätte ich es besser sein gelassen :/

      Löschen
  4. Das passiert mir äußerst selten, weil ich mir unter dem Lesen immer Notizen mache, könnte mir sonst das alles gar nicht merken und mir fällt unter dem Lesen mittlerweile ziemlich viel ein, was ich in der Rezension dazu schreiben möchte. Meistens ist dann nach dem lesen die Rezi so gut wie fertig, muss halt dann nur noch alles chronologisch zusammen basteln.
    Hast du das schon mal probiert, dir dabei aufzuschreiben, wenn dir was auffällt?

    Ansonsten kann ich dir da auch nicht weiterhelfen, lass das Buch vielleicht 1-2 Tage sacken, vielleicht gehts dann besser. Oder notier dir Stichpunkte, vielleicht fällt dir am nächsten Tag dazu was ein ... ?
    Wenn es nicht geht, gehts nicht ;) Das kommt schon wieder!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Notizen ist eigentlich keine schlechte Idee. Gelegentlich mache ich das auch. Aber wenn ein Buch mich total mitreisst, denke ich nicht darüber nach und bin plötzlich fertig ohne den Stift auch nur einmal in die Hand genommen zu haben :D

      Löschen
  5. Dagegen hilft nur... "Schreib meine!" :D Solange bis dir die Finger bluten... Näää Spaß! :)
    Keine Ahnung was dagegen hilft, aber wenn du das Gegenmittel gefunden hast, dann gib mir was ab... bitte! :D
    Ich bin aber fast wieder aus dieser Flaute raus. Du kannst echt nur abwarten. Es kommen besser Tage. Dir wird schon noch etwas zu dem Buch einfallen, da bin ich mir sicher! :-*
    Ich setz mich dann auch erst später wieder an die Rezi, vielleicht noch ein paar Notizen machen, damit ich nichts vergessen was ich schreiben wollte. Quasi ein Entwurf. :D


    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das es daran lag, das zwischen lesen und rezensieren bei mir so viel Zeit lag... ich musste ja meine ganzen Urlaubsbücher noch rezensieren und war daher mehr als in Verzug.. Vielleicht sind mir die passenden Worte deshalb nicht mehr eingefallen :)
      Und deine Rezensionen schreibst du schön selbst :P Immerhin will ich sie lesen :*

      Löschen
  6. Hi Liebes,

    mach dir einfach keinen Stress und such dir etwas, das dir Spaß macht. Das legt sich am Besten von alleine wieder! :-*

    Glg ❤
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Das werde ich in Zukunft berücksichtigen :*

      Löschen
  7. Ja, die sind ansteckend! Genau wie Leseflauten und schlechte Laune ;) Ich kann dir nur den Rat geben: wenn es nicht sein soll, soll es nicht sein! Dir fällt zu einem Buch nichts ein? Dann war es a) weder sehr gut noch sehr schlecht, ein durchschnittliches Mittelmaß das man am Ende wieder mit den selben Floskeln beschrieben hat wie fünf andere Bücher auch oder b) es ist einfach zu lang her, seit man das Buch gelesen hat. So ist es bei mir zumindest! Und seit ein paar Wochen mach ich das so, dass ich da drauf pfeife: ich schnapp mir ein Buch, ohne Gedanken, ob ich es jetzt rezensieren soll oder nicht und wenn ja, wie, und welche Bewertung und was dies und was da. Wenn ich nach dem Buch Hochgefühle habe - egal in welche Richtung - dann bietet sich eine Rezension wunderbar an! Wenn nicht - dann nicht. Ich finde, man merkt auch richtig, wann der Blogger richtig dabei war und wann eben nicht.

    Also mein Tipp: keinen Stress machen, nicht schon von vornherein alle Bücher rezensieren wollen, wenn dir nix einfallt, lass es einfach und quäl dich nicht. x)

    Alles Liebe,
    Sandra Pusteblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast vollkommen recht, ich glaube das es wirklich daran gelegen hat, dass mir das Buch einfach nichts gegeben hat. Oder es lag an der langen Wartezeit, denn durch meine Urlaubsbücher, ist dieser Teil erst sehr spät an eine Rezension gekommen :)

      Ich danke Dir für deine Antwort. Sie hat mir wirklich sehr weitergeholfen :D

      <3 Nadine

      Löschen
  8. Ach ja, das kenne ich, dieses Grummel nwenn du eigentlich weist was du sagen wilslt aber die Worte nicht stimmen :(!
    Kopf hoch und morgen nochmal durchstarten!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es versucht. War aber trotzdem irgendwie eine Qual :D

      Löschen
  9. Also ich mache das so: Einfach drauf los schreiben. Hört sich komisch an, ist aber so.
    Normalerweise macht man sich ja Gedanken über den Aufbau, die Satzstruktur und bla. Aber wenn ich einen Hänger habe, schreibe ich einfach das, was mir zuerst einfällt, so wie "Ich habe den Protagonisten gehasst, da …" oder "Die ganzen Raubtier-Vergleiche nerven, da …". Ganz kreuz und quer geht es dann mal um die Charaktere, dann wieder um die Spannung usw.

    Oder du nimmst dir einfach frei und schaust eine Serie oder so an ;-)

    Oder du rastest einfach aus und löschst alles (passiert mir auch oft, no shame).

    Ganz liebe Grüße ♥♥♥ und ich drücke dir die Däumchen :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich denke da wie Sandy, ich gehe sowieso nie mit der Absicht ran das Buch zu rezensieren (außer es ist eine Rezi Exemplar :P) und lasse einfach alles auf mich zu kommen. Entweder will es dann sofort rezensiert werden und ich kann gar nicht aufhören zu schreiben oder mir fällt wirklich nichts dazu ein und ich lasse es. Das ständige Denken an: das Buch muss ich rezensieren, jaa so schreib ich das und bla verdirbt doch den ganzen Spaß am lesen, ich weiß nicht ob es dir so geht, aber ich habe das mal bei paar anderen gelesen. Da ich beim Lesen sowieso nicht daran denke, wie ich es rezensiere kenne ich das Gefühl gar nicht mal so richtig.

    Darf ich dich mal fragen um welches Buch es sich handelt? ^-^

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(